Ein neuer Segelblog entsteht!

Vor knapp 3 Jahren (Mai 2016) habe ich das Design meiner Homepage runderneuert. Sie sollte „responsive“ werden. So das man sie auch auf Smartphones lesen kann. Das war bisher nicht möglich, da die Schrift auf einem Smartphone zu klein dargestellt wurde.

Die Idee, meine Homepage in ein CMS (Content-Management-System) zu übertragen habe ich recht schnell verworfen. Dies hätte bedeutet, alle Törnberichte (und davon habe ich weit über 100 Stück) neu zu schreiben.

Und was noch schlimmer ist, alle Links zu den Inhalten meiner Seite wären nicht mehr gültig gewesen. Das liegt daran, das ein CMS alles in einer Datenbank abspeichert. Und damit die bisherigen statischen Links nicht mehr funktionieren.

So habe ich mich entschieden, wie bisher meine Webseite in HTML zu schreiben. Dazu habe ich ein einfaches, text-basierendes Template von HTML5 UP besorgt, das responsive ist.

Das hat nur einen Nachteil: meine Homepage ist immer noch sehr statisch. Um sie lebendiger zu gestalten habe ich mich entschlossen, einen Blog ins Leben zu rufen und diesen in meine Webseite zu integrieren. Wie genau das letztendlich aussieht, weiß ich noch nicht. Ich mache gerade die ersten Schriite. Sowohl als Blogger als auch mit WordPress, DEM Tool, wenn man bloggen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.