Der 1. Segeltag

Wir lösen die Leinen und langsam schiebt sich die Jan van Gent aus der Box. Heute ist es soweit. Wir wollen endlich segeln. Viel Wind ist nicht. Der VHF-Wetterbericht spricht von V1-3. Das bedeutet normalerweise Flaute. Und so ist es auch. Draußen erwarten uns ganze 1,5 kn. Wind.

Wir setzen trotzdem die Segel. Und ich überlege, ob wir uns eine elektrische Winsch anschaffen sollen. Sieht das bei Frans so leicht aus, wenn er das Groß setzt. Ich muss ganz schön kurbeln. Ja man wird nicht jünger.

Jetzt können wir den Diesel ausschalten. Was für eine herrliche Ruhe. Das Wasser ist spiegelglatt. Nur hier und da kräuselt es sich leicht. Wir lassen uns einfach treiben. Ist etwas ungewohnt. Als Charterer hätte man ein Ziel das zu erreichen wäre. Keine Zeit, einfach in der Flaute zu dümpeln. Wir haben kein Ziel und so ist es uns egal. Für Mona im ersten Moment noch etwas ungewohnt.

der Eigner zum 1. Mal am Ruder

Nach knapp 1 1/2 Stunden wenden wir und segeln zurück in unsere Marina. Inzwischen kräuselt sich das Wasser und unsere Loge springt auf knapp 2 kn. Schnell stehen wir an der Ansteuerungstonne H2-W1. Wir bergen das Groß und lassen uns mit der Genua langsam in den Kanal treiben. In der dortigen Abdeckung rollen wir noch das Vorsegel weg und tuckern langsam zu unserer Box.

Beim 1. Versuch muss ich zu viel Fahrt aus dem Schiff nehmen. So vertreibt mein Bug. Also neuer Anlauf. Der funktioniert und 2 Min. später liegen wir wieder in der Box.

Schiff aufklaren, Strom legen und Logbuch aktualisieren. Dann ist es Zeit für den 1. Anleger. Wir haben zwar nur knapp 9 sm geschafft, aber es war ein sehr schöner Segeltag.

Unser Track

Erst beim Betrachten des ersten Bildes mit dem glücklichen Eigner am Steuer ist mir aufgefallen, das wir unsere Rettungswesten nicht angezogen hatten. So aufgeregt war ich.

2 Kommentare

  1. „Das Flüstern des Windes, das Rauschen der See schenken einem das Glück, einfach zu existieren.“

    Viele Grüße aus Ostfriesland
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.